4 BAR J DANCES WITH WOLVES DNA-VP

CISCO

( klick hier für ausführliches Pedigree - click here for extended pedigree )

Geboren am 10.10.2002 / Gestorben am 30.01.2012
HD B - ED 0 - eyes clear full dentition/scissors
liver red merle - blue eyes - 20,8"/53cm - 44lbs/20kg - long docked

CISCO lebte nur 3 Jahre bei uns, er war der freundlichste und lustigste Hund, den man sich
vorstellen kann. Jeder der ihn kannte wird wissen was ich meine!
Er konnte klettern wie eine Katze und springen wie eine Gazelle. Er hielt sich immer aus
Streitereien raus, war sehr verspielt und hatte ständig die besten Ideen.
Cody war sein bester Kumpel und sein großes Vorbild - anderen Rüden ging er lieber aus dem Weg.
Er war der beste Freund und Gefährte für meine Tochter Annie - um so schwerer war das Jahr 2005 für uns.

Wir machten eine schwere Zeit durch, mussten in eine kleinere Wohnung ziehen und sahen damals keinen anderen
Weg als unsere beiden geliebten Rüden herzugeben. Beide mit einem Vertrag, dass sie nur zu uns zurückkommen
dürfen und nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen ohne unser Wissen und vor allem unser Einverständnis!

CISCO vertrauten wir einer jungen Züchterin an, bei der er aber nicht lange war. Er wurde weitergegeben
an eine Frau die mit ihm als Therapiehund arbeitete, davon erfuhr ich ca 1 Jahr später durch eine dritte
Person, die der Meinung war ich wüßte das längst. Ich wusste es nicht. Keiner von uns.
Ich hätte ihn sofort zurückgenommen, unsere private Situation war wieder im Lot!
Aber als ich nachfragte ob etwas dran wäre an der Geschichte wurde mir versichert, dass er nicht wirklich
den Besitzer gewechselt hätte und er nur da wäre, weil er sich so gut für diese Arbeit eignen würde und es
ihm so viel Freude macht. Die Fahrerei für die Frau war nur immer so weit, dass er nun eben dort lebt.
Ich wollte ihm ein erneutes Hin-und Her ersparen und so ließ ich es gut sein
mein Vertrauen war allerdings erschüttert.

Einige Jahre lebte er in dieser Familie, arbeitete als Therapiehund, dann kam ein Anruf von der Frau die Cisco
eigentlich von uns bekommen hatte, er hätte die 18 jährige Tochter der Therapie-Familie gebissen und sollte
eingeschläfert werden. Er ging von der Familie die ihn als Therapiehund nutzte wieder zurück zu der Züchterin,
der wir ihn damals übergaben, nur mit ihr hatten wir auch bezüglich Cisco je Kontakt.
Nach vielen Gesprächen und eMails konnten wir darauf hinwirken, dass Cisco vorerst gründlichst von einem Tierarzt
untersucht wurde. Ich wusste von einer befreundeten Tierärztin, dass z.B. bei einer Schilddrüsenunterfunktion
Verhaltensauffälligkeiten keine Seltenheit sind.
Ein CT wurde auch angefertigt aber ohne Befund, die Diagnose war dann tatsächlich Schilddrüsenunterfunktion.
Er wurde medikamentell eingestellt und kontrolliert, sein Verhalten war wieder normal.
Zu dieser Zeit war Cisco 7 Jahre alt.

Er sollte allerdings nicht bleiben, wieder boten wir an ihn zurückzunehmen. Allerdings war damals mein kleiner Sohn
gerade auf der Welt, mein Hormonhaushalt total durcheinander und so ließ ich mir die Idee ihn wieder aufzunehmen
auf Grund des Babies ausreden!
Es wurde ein tolles neues Zuhause bei Pferdeleuten gefunden, sie hätten Friesen und er kann wieder, wie bei uns,
am Pferd und an der Kutsche mitlaufen, das stellte ich mir für Cisco toll vor, denn viel Ausgleich hatte er laut
Erzählungen vorher nicht, das braucht aber jeder Aussie auch der Liebste :-(

Wieder hörte ich bei gelegentlichen Anrufen immer "Alles okay" - "Geht ihm Prima" uä

Eine gute Freundin erzählte mir dann Ende Februar 2012, dass sie gehört hätte es ginge Cisco schlecht und er soll
eingeschläfert werden. Ich konnte das nicht wirklich glauben aber versuchte sofort Kontakt herzustellen wieder
mit der Frau an die wir Cisco damals abgaben.
Ziemlich zerknirscht gab sie dann zu, dass er bereits vor einem Monat eingeschläfert wurde!
Unfassbar! Wieder war ich nicht informiert, wieder konnte ich nicht einschreiten!

Cisco hätte erneut gebissen dort auf dem Reithof, nun war es ein Reithof, nicht einfach nur Pferdeleute.
Viele Ungereimtheiten tun sich mir auf: Warum lässt man einen Hund der gebissen hat einfach so bei viel Betrieb
auf einem Hof rumlaufen? War das Verhalten auf die Schilddrüsenunterfunktion zurückzuführen oder hat er einfach
gelernt, dass er so in Ruhe gelassen wird? Ich weiß leider nichts weiter!
Ich weiß nur, dass es mir für die beteiligten Menschen sehr leid tut und dass ich es mehr denn je bereue in eine
Lage gekommen zu sein, in der mir kein anderer Weg blieb als ihn und auch Houston hergeben zu müssen!

Cisco ist der Vater von ca 100 Welpen - 29 davon wurden bei uns geboren - die anderen bei anderen Züchtern!

Ein Sohn, von Silke Burdinski gezogen, hat eine Schilddrüsenunterfunktion die mit 3 Jahren festgestellt wurde.
Ein weiterer Nachkomme bekommt Schilddrüsenmedikamente, die Werte waren aber noch im unteren Referenzbereich.

HIER NUN UNSERE BITTE:

Aus Verantwortung allen Nachkommen gegenüber möchten wir diejenigen bitten, die Nachzucht von Cisco haben
bei denen ebenfalls Schilddrüsenprobleme festgestellt wurden und die wir noch nicht erreichen konnten,
sich mit uns in Verbindung zu setzen! Die meisten habe ich erreicht und es sieht so aus als ob es bei den
oben genannten Nachkommen bleiben wird. Demnach 2 von 100 - eigentlich eher 1 von 100 .

Hier nochmal unsere Telefonnummer: 06697 919969 oder auch gerne per eMail (su)

Um Gerüchten entgegenzuwirken die momentan gerne gestreut werden:

Keiner dieser Welpen hat meines Wissens nach schlechte Hüften - beide Halbgeschwisterverpaarungen Cisco x Molly
(beide haben WTCH Mistrettas Painted Lizard - OFA excellent) als Vater, hauptsächlich A und einige B Hüften.
Just for Info :-) Ebenfalls keinen Katarakt.

Auch hier gilt, wenn anderes bekannt ist gerne mit Unterlagen an uns! Aber nur Fakten bitte!

 

CISCO hatte einen ausgeglichenen, freundlichen Charakter, war aber
genauso wachsam und aufmerksam in allen Lebenslagen.
Ein Freund mit dem man durch dick und dünn gehen konnte.

CISCO had a very easy to live with temperament, friendly and charming
yet fully awake and attentive if needed.

 

Er war ein überaus korrekter Hund mit harmonischem Bewegungsablauf.

He was a very correct dog with clean and effortless movement.

 

Wir vermissen ihn sehr aber er lebt in seinen Söhnen und Töchtern weiter.
So wird er unvergessen bleiben und weiterleben!
Machs gut mein Freund und bitte verzeihe mir!

We miss him very much but see him in many of his sons and daughters.
In this way he will live on and will never be forgotten!
Good bye my friend and please forgive me!

 

 

!!! THANK YOU !!!
MARTIN MILLER - 4 BAR J Aussies - Wyoming/USA,

for breeding this guy, for all the work, trust and time
involved and for never hesitating at all to send him here
and Vicky & Tina Mistretta as always for your time, help and support !

 

 

Er ist ein Sohn von / He is a son of
WTCH MISTRETTAS PAINTED LIZARD RTDs DNA-CP

Klickt auf sein Bild um zu seiner Seite zu kommen !
Click on his photo to visit his Webpage !


Photocredit L. Kager

&

OVERLANDS PUNKY

Klickt auf ihr Bild um zu Ihrer Seite zu kommen !
Click on her photo to visit her Webpage !


Photocredit Martin Miller - 4 Bar J Aussies